„PASSATA DI POMODORO“ – ERLEBNIS TOMATENSOßE

Pomodorini

Tomaten werden gesäubert. Hier im Bild drei Generationen die zusammen Tomatensoße herstellen

Daniel! Morgen früh um 4 Uhr musst du „Nina“ (Abkürzung von Nonnina = kleine Oma), so nennt meine kleine Tochter Celeste ihre Uroma, aus den bergen holen. Sie ist natürlich die erfahrenste und, kaum zu erwarten, der Motor der ganzen Sache.

Im Septeber kommt so langsam die Ernte der Tomaten an ihr Ende. Nun verkaufen wir sie nicht mehr kiloweise, sondern nur noch kistenweise (10 KG), da nun die Zeit gekommen ist, in der viele Familien ihre Tomatensoße für das kommende Jahr herstellen. Die geernteten Tomaten mussen noch 5 bis 6 Tage nachreifen um gut saftig und verarbeitet werden können. So gegen 21 Uhr waren wir mit dem waschen der letzten der 13 Kisten fertig. Um die Tomaten gut sauber zu kriegen werden sie mehrmals in verschiedene,mit Wasser gefüllte Konteiner gekippt und jedes Mal mit den Händen gesäubert und ausgelesen.